Anbieter Vergleich
StartseiteKrankenversicherungVorsorgeVersicherungenFinanzenSonstiges
Sie befinden sich hier: Vorsorge > Riester Rente 

Anbieter Vergleich von Riester Rente

Im Blickpunkt: Die Riester Rente

Seit Walter Riester diese Art der Vorsorge für das Alter vorgeschlagen hat, gibt es immer wieder heftige Diskussionen in der Öffentlichkeit. Auslöser der Debatten war die Veröffentlichung des Faktes, dass die aus den Riester Renten Verträgen fließenden Rentenzahlungen auf die so genannte Grundversorgung angerechnet werden würden. Diese Verträge sind also nur für die Menschen sinnvoll, die mit den Zahlungen von Beiträgen in die gesetzliche Rentenkasse eine Rente erzielen, die über der Grundversorgung liegt. Im Gegensatz zu anderen privaten Vorsorgevarianten bleibt die Riesterrente bei der Aufrechnung des Vermögens im Falle eines Hartz IV Antrages unberücksichtigt. Das heißt im Klartext, diese Verträge müssen nicht aufgelöst werden, um mit den angesparten Beträgen den Lebensunterhalt abzusichern. Sie dürfen auch bei der Vollstreckungen gegen den Versicherten nicht mit verwertet werden. Der Fachmann sagt, sie sind pfändungssicher. Im Altervermögensgesetz AVmG ist geregelt, welcher Personenkreis die gewährten staatlichen Zulagen auf diese Vorsorgeform bekommt. Dazu gehören derzeit alle, die sozialversicherungspflichtig sind, egal ob sie abhängig beschäftigt oder freiberuflich tätig sind. Elternteile, die die bezahlte Freistellung zur Kindererziehung in Anspruch nehmen, können die Förderung genauso beantragen, wie Arbeitslose und Menschen, die pflegebedürftige Angehörige betreuen, wenn sie dies nicht gewerbsmäßig tun. Auch Vorruheständler, Wehrdienstler und Zivildienstleistende gehören zum förderfähigen Personenkreis. Die Förderung muss jährlich beantragt werden. Häufig übernehmen dies die Versicherungsgesellschaften kraft eines vom Versicherten erteilten Auftrages. Sollte der Versicherte von Rentenbeginn versterben, so sind die in Anspruch genommenen Steuervorteile und Zulagen in voller Höhe zu erstatten. Förderfähig sind ohnehin nur so genannte zertifizierte Verträge, die verschiedene Voraussetzungen erfüllen. Diese beginnen bei der Garantier der auszuzahlenden Beträge. Hier muss sowohl der vom Versicherten selbst zu tragende Anteil als die Summe der Förderungen garantiert werden. Der Beginn der Zahlung darf nicht vor dem Erreichen des 65. Lebensjahres liegen und die Zahlung darf an keine Laufzeit gebunden sein, sondern muss lebenslang erfolgen. Außerdem ist bei der geförderten Rentenversicherung das Kapitalwahlrecht stark eingeschränkt. Bei der Abgabe der Anträge auf Förderung muss eine Reihe von Informationen bereit gestellt werden können. Die Förderung wird immer nur auf die tatsächlich gezahlten Beiträge gewährt. Zeiten, in denen die Zahlung eventuell ruht, bleiben dabei unberücksichtigt. Die letzten Jahre brachten einige Änderungen hinsichtlich der Zertifizierung und der Höhe der gewährten Förderung. Seit 2008 werden für Ledige Zuschüsse von bis zu 154 Euro pro Jahr gewährt. Pro Kind können noch einmal zusätzlich bis zu 300 Euro pro Jahr in Anspruch genommen werden. Um die Förderung erhalten zu können, müssen Mindestbeiträge erreicht werden, die derzeit bei vier Prozent des jeweils erzielten Einkommens liegen. Die Förderung wird auch durch einen Höchstbetrag begrenzt, der schrittweise von anfänglich 525 Euro auf 2.100 Euro im Jahr 2008 angehoben wurde. Die Förderung setzt sich aus Steuererleichterungen und direkten Zuschüssen zusammen. Erreicht der Versicherte durch Zuschüsse bereits den höchsten Förderbeitrag, können die unberücksichtigten Beiträge nicht zusätzlich steuerlich geltend gemacht werden. Das heißt der höchstmögliche Förderbeitrag entspricht auch dem Höchstbetrag, der bei der Berechnung der Sonderausgaben in der Steuererklärung berücksichtigt werden kann. Um auch jungen Menschen den Einstieg in die Riester Rente schmackhaft zu machen, wurde 2008 auch der Bonus für Berufseinsteiger gesetzlich verankert.

 

Weitere Artikel:

Vorteile der Riester-Rente

Das Gute der Rürup Rente

Anzeige

www.financescout24.de